Bulletin

Archive

 

WORWORT UISG BULLETIN N. 174

DIE FÜRSORGE UND DER SCHUTZ DER KLEINEN UND WEHRLOSEN

Die UISG setzt sich weiter für den Schutz von Kindern und erwachsenen Schutzbefohlenen ein. Sowohl 2020 als auch in diesem Jahr hat das UISG-Büro für Schutz und Fürsorge eine Reihe von Webinaren veranstaltet, in Zusammenarbeit mit der Päpstlichen Kinderschutzkommission, dem Kinderschutzzentrum (Universität Gregoriana), der Union der Generaloberen (USG) sowie der italienischen Kinderschutzorganisation Telefono Azzurro. Die Webinare sind insbesondere Generaloberinnen und Generaloberen sowie ihren Delegaten vorbehalten.

Informationen und Dokumente zu diesen Veranstaltungen gibt es auf der Website der UISG: www.uisg.org

Am 2. Oktober 2020 hat auch die Geschäftsstelle Catholic Care for Children International (CCCI) offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Die Verantwortliche, Sr. Niluka Perera, hat einige wichtige Webinare angeboten, um die ganze Tragweite des Anliegens des CCCI sowie die Bedeutung der Annahme des durchgehenden Schutzes zu erläutern.

Wie Papst Franziskus uns in Erinnerung ruft, betrifft die Frage des Schutzes von Minderjährigen und verletzlichen Personen das geweihte Leben und die Kirche als Ganzes sehr:

Der Schutz von Minderjährigen und Schutzbefohlenen ist fester Bestandteil der Botschaft des Evangeliums, die die Kirche und alle ihre Glieder aufgerufen sind, in der Welt zu verbreiten. Denn Christus selbst hat uns die Fürsorge und den Schutz der Kleinen und Wehrlosen anvertraut: »Wer ein solches Kind in meinem Namen aufnimmt, der nimmt mich auf« (Mt 18,5). Wir alle haben daher die Pflicht, die Minderjährigen und die Schutzbefohlenen großherzig aufzunehmen, für sie ein sicheres Umfeld zu schaffen und in erster Linie auf ihre Interessen zu achten. Das erfordert eine beständige und tiefe Umkehr, in der die persönliche Heiligkeit und der moralische Einsatz dazu beitragen können, die Glaubwürdigkeit der Verkündigung des Evangeliums zu fördern und den Bildungsauftrag der Kirche zu erneuern.

 (Apostolisches Schreiben in Form eines »Motu proprio« von Papst Franziskus über den Schutz von Minderjährigen und Schutzbefohlenen, 26. März 2019).

Claudia Giampietro

Die UN-Kinderrechtskonvention und ihre Bedeutung für die Werke der Ordensinstitute

Über ein Drittel der heutigen Weltbevölkerung sind Kinder, und sehr viele von ihnen leben in äußerster Armut, an Orten, wo man nicht in der Lage ist, die Verpflichtung und Chance, in ihre Zukunft zu investieren, zu erkennen. Wir fragen uns gemeinsam: Was können die weiblichen Ordensinstitute tun, um Leitlinien zum Kinderschutz zu entwickeln, die die in der Kinderrechtskonvention enthaltenen Prinzipien berücksichtigen?

Sr. Niluka Perera SGS

Vom Kinderheim zur Kinderfürsorge in Familien

Die Internationale Vereinigung von Generaloberinnen (UISG) hat Catholic Care for Children International (CCCI) am 2. Oktober 2020 offiziell ins Leben gerufen. Die Veranstaltung signalisierte ihren Einsatz für die Förderung der Bewegung zur Reform der Kinderfürsorge. Die Vision des CCCI ist eine Welt, in der jedes Kind in einer liebevollen Familie oder in familienähnlichen Strukturen aufwächst.

Sr. Tiziana Merletti, SFP

Das Unwesen des Missbrauchs von Ordensschwestern.  Das Bemühen der Institute um Transparenz, richtiges Handeln, Mitgefühl.

Wir können dem Heiligen Geist dankbar sein, dass er uns aufgerufen hat, diese schweren Schritte in einem günstigen Augenblick zu tun, in dem die ganze Kirche aufgefordert ist, ein synodaleres Selbstbild zu entwickeln, gemeinsam unterwegs zu sein, die Ressourcen zu vereinen, sich nicht gegenseitig zu verurteilen, wenn so etwas bei uns geschieht. Ich denke oft an die Worte einer Generaloberin, die vor einiger Zeit zu mir gesagt hat: „Wir meinen immer, dass es bei uns nie passieren wird, aber diese Fälle kommen häufiger vor als wir zuzugeben bereit sind“. Man kann die Begleitung einer Schwester, die Opfer von Missbrauch geworden ist, nicht improvisieren, und schon gar nicht die einer Schwester, die zur Täterin geworden ist. Dennoch brauchen beide Gehör, Unterstützung, Einbindung in einen Heilungsprozess. Die Zeit, die Energie und die wirtschaftlichen Ressourcen, die das Institut einsetzen kann, sind gesegnet, weil man Sorge trägt für ein größeres Gut.

Dr. Myriam Wijlens

Staffelübergabe der Muttergemeinschaften an junge Missionsgebiete: Herausforderungen des Strukturwandels in Ordensinstituten mit Missionstätigkeit

Sehr viele internationale Ordensinstitute mit Hauptsitz in Europa, ja in der westlichen Welt, stehen vor einem nie zuvor erlebten Umbruch: wegen des Alterungsprozesses der Schwestern, Patres und Brüder werden nicht nur in Europa bzw. in den Industrieländern, sondern dadurch auch in anderen Teilen der Welt immense Änderungen zukommen. Diese liegen erstens im Bereich der ordensinternen Leitung, die nicht länger von Mitgliedern aus Europa ausgeübt werden kann, sondern auf Mitglieder aus den Teilen der Welt übergehen wird, welche meistens als der globale Süden bezeichnet wird.

English

Français

Español

Portuguese

Italiano

German

Dutch

****

Das UISG Bulletin bietet Generaloberinnen und Mitbeteiligten Über-legungen des Ordenslebens an, die auf der Heiligen Schrift, der Theologie und der Spiritualität gründen. Es will gleichzeitig das Verständnis für das Ordensleben und seine Entwicklung weltweit fördern.

Das Bulletin erscheint dreimal jährlich in sieben Sprachen: deutsch, englisch, französisch, holländisch, italienisch, portugiesisch und spanisch.

Es wird regelmässig allen Generaloberinnen, die von Rechts wegen Mitglieder der Union sind, sowie andern interessierten Personen und Organisationen, die sich als Mitbeteiligte eingetragen haben, zugesandt.

Die Jahresgebühr für die UISG Mitgliedschaft beinhaltet ein Jahresabonnement für das UISG Bulletin in der von der Generaloberin erwünschten Sprache.

Um zusätzliche Kopien für die Generaloberin oder neue Abonnements für die Kongregation weltweit, oder für ein neues Abonnement für andere Personen, die keine Generaloberinnen sind, müssen Sie das Formular ausfüllen und an die Verwaltung schicken: assistente.economato@uisg.org

PREISE (für ein Abonnement)

Europa 50 U$ or 45 Euro
Andere Länder 60 U$ or 50 Euro

Artikel aus dem UISG Bulletin können abgedruckt werden, wenn zuerst die Erlaubnis der Executiv-Sekretärin und der Verantwortliche UISG-Bulletin vorliegt und die Quellen angegeben werden.

Weitere Informationen können jederzeit beim Verantwortliche UISG-Bulletin eingeholt werden:
Antonietta Rauti – Verantwortliche UISG-Bulletin
Piazza di Ponte Sant’Angelo, 28 – 00186 Roma – Italia
bollettino@uisg.org – + 39 06 684002 32